overlay1.png

Purple Flags mit zwei Siegen und zwei Niederlagen beim Heimturnier

Am vergangenen Samstag fand in der Carl von Weinberg Schule in Frankfurt der Purple Bowl 2015 statt. Die heimischen Purple Flags hatten dort zu Ihrem ersten eigenen Hallenturnier geladen. Der Einladung folgten sieben Flag Teams aus nah und fern. Gespielt wurde jeden gegen jeden in zwei Gruppen und im Anschluss fanden die Platzierungsspiele statt.

Wie es sich gehört eröffnete der Gastgeber um Headcoach Nate Clark das heimische Turnier pünktlich um 09:30 Uhr gegen die Idar-Oberstein Fire. In dem engen Spiel konnte Idar-Oberstein jeweils die erzielten Führungen per Touchdown durch #24 Benny Wagenhausen und #7 Andreas Hill ausgleichen. Jedoch reichte es am Ende zu einem knappen Sieg. Kurz vor Spielende fing Matthias Schmittmeyer eine Interception, die er direkt in die Endzone der Idar-Obersteiner zurücktragen konnte und somit die Punkte zum knappen 19:13 Sieg erzielte.

Nach einer etwas längeren Pause stand der Vergleich gegen die Mainz Legionaries auf dem Spielplan. Schnell gingen die Nachbarn aus Mainz mit 13:0 in Führung. Diese Führung gaben sie auch nicht mehr ab und es gelang nur noch Ergebniskosmetik durch den sehenswerten Touchdown von #9 Andreas Doleschal. Durch diese 13:6 Niederlage mussten die Purple Flags unbedingt das letzte Vorrundenspiel gewinnen, um noch Chancen auf die Finalteilnahme zu haben.

Dort kam es im letzten Gruppenspiel zum Duell mit den neu gegründeten Bad Homburg Sentiflags um den ehemaligen Quaterback von Frankfurt Universe Tim Miscovich. Jedoch war der Star des Spiels nicht der ehemalige Spieler von Frankfurt Universe sondern Widereceiver #9 Andreas Doleschal, der in dem Spiel drei Touchdowns erzielte. Einen weiteren Touchdown erzielte #11 Steve Jensen. Da auf den Seiten der Sentiflags ebenfalls vier Touchdowns erzielt wurden, fiel die Entscheidung durch ein Safety, den die Bad Homburger früh im Spiel erzielten. Somit reichte es für die Purple Flags nur zu Platz drei in Ihrer Gruppe und man spielte in der Finalrunde um Platz 5.

Im Spiel um Platz 5 wartete mit den Badener Greifs ein guter Bekannter auf die Purple Flags. In dem wiederum sehr engen Spiel konnten die Purple Flags durch #7 Andreas Hill und # 9 Andreas Doleschal zweimal Punkte auf das Scoreboard bringen. Da den Gästen aus Karlsruhe jedoch nur ein Touchdown gelang, verließen die Purple Flags als Sieger den Platz und erreichten somit Platz 5 im Turnier.

Turniersieger wurden in einem hochklassigen und spannenden Finale die LaLo Greyhounds aus Langenlonsheim, die die Bad Homburg Sentinals mit 13:6 schlugen.

Im Anschluss an die Siegerehrung dankte Purple Flags Headcoach Nate Clark noch Michael Kunze und Andy Geisselhardt für die reibungslose Durchführung der Turnierleitung sowie Gabi Wölfel und ihrem Team, die für die Verpflegung der Teilnehmer und Zuschauer verantwortlich waren. Außerdem dankte er noch allen teilnehmenden Mannschaften für Ihr Kommen und kündigte eine Neuauflage in 2016 an.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Einverstanden

Anmelden