overlay1.png

To Whom it May Concern / Persönliche Stellungnahme:

 

Nachdem mein Name nun anscheinend in verschiedenen oeffentlichen Zusammenhängen aufgetaucht ist, ohne dass ich selber dabei zugegen war, halte ich es für geboten, nun auch meine Perspektive beizutragen.
Es ist richtig, dass ich in den vergangenen Wochen und Monaten von verschiedenen Seiten zum Thema Football in Frankfurt angesprochen worden bin. Dabei ging es unter anderem auch darum, ob ich dem Wirtschaftrat der Vermarktungsgesellschaft beitrete, oder gar eine verantwortliche Rolle im Vermarktungsunternehmen selber einnehmen könne.

 


Ich habe in all diesen Fällen jeweils eine gleichlautende Antwort gegeben: ich kann mir unterschiedliche Szenarien vorstellen, wie es mit dem Football in Frankfurt sinnvoll und zielgerichtet weitergehen kann. Bevor ich jedoch eine definitive Aussage treffen kann, wie mein Engagement konkret aussehen könnte, halte ich es für dringend geboten, dass es zu den nachfolgenden Themen völlige Klarheit gibt:


1) Ich benötige ein unzweifelhaftes Verständnis darüber, in welcher finanziellen Verfassung sich die FFB wirklich befindet. Dafür ist es erforderlich, Zugang zu allen finanziellen Unterlagen zu erlangen, zur vorläufigen Gewinn- und Verlustrechnung für die abgelaufene Saison (einschließlich sämtlicher Buchungsposten) sowie zu einer Aufstellung sämtlicher offener finanziellen Posten von September 2014 bis heute. Dies schließt ebenso sämtliche Sozialversicherungsverhältnisse, steuerliche Verpflichtungen, sowie die aktuelle Cash Flow Situation mit ein.


2) Wie steht der Lizenzgeber für die GFL I, sprich der zuständige Lizensierungsausschuss des AFVD, zur Verwendung von Namensrechten und Warenzeichen, über der lizenztragende Verein nicht de jure als eigenes Recht verfügt?


3) Wie steht der Lizenzgeber für die GFL I zur Vermarktung der Lizenzinhaber durch dritte Vermarkter? Welche gesellschaftsrechtliche Kontruktionen sind verbandsrechtlich moeglich?


4) Welche rechtsverbindlichen Verpflichtungen ist die FFB bereits für die kommende GFL Saison 2016, bzw. das laufende Financial Year eingegangen, sowohl im Detail, wie auch in der Gesamtsumme? Dies schließt sämtliche Spielerverträge, Personalkosten, Rückstellungen, Sponsoring-Verträge, Mieten, Bestellungen mit ein.


5) Über welche Zuständigkeiten und Kompetenzen soll im Einzelnen der Verein, der FFB, der Wirtschaftsrat (und eventuell weitere Institutionen und Personen) bei der Ausrichtung, beim Betrieb und der wirtschaftlichen Entwicklung verfügen?


Schließlich möchte ich meiner tiefen Überzeugung Ausdruck geben, dass eine förderliche und zukunftsorientierte Entwicklung des Football in Frankfurt nur in engster, vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Stammverein, seinen Mitgliedern und seinem Vorstand stattfinden kann, die sich insgesamt in unermüdlicher Arbeit und hohem persönlichen Einsatz seit 2007 darum bemühen, den galaktischen Geist am Leben zu erhalten.


Tilman Engel, am 9. 11. 2015

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it.

I understand