+++ Sommerpause: Vom 22.07. - 09.08.2024 machen wir eine Sommerpause f├╝r alle Football-Jugenden. In dieser Zeit findet kein Jugend-Tackle-Training statt. +++

­čô░ Kickoff-Interview mit Christoph Semsch
Mit Christoph Semsch m├Âchten wir euch heute eine treibende Kraft hinter unserem Jugendprogramm vorstellen und haben ihm zu diesem Zweck einige Fragen zur Vorbereitung auf die kommende Jugendsaison gestellt. Viel Spa├č beim Lesen.
Welche Schwerpunkte habt ihr in der diesj├Ąhrigen Vorbereitung gesetzt, um die Jugendteams optimal auf die Saison 2024 vorzubereiten?
Unser Fokus im Wintertraining lag vermehrt auf ├ťbungen f├╝r mehr Kraft und Schnelligkeit. Ebenso wichtig waren uns die Themen Lauftechnik, Grundbewegung und die generelle Fitness als Basis, um auch die neu gewonnenen Spieler bestm├Âglich abzuholen. Basics sind und sollten immer ein absolut elementarer Bestandteil jedes Trainings sein - wenn die Basis nicht stimmt, kann alles Weitere nicht gut werden. Daher: Qualit├Ąt statt Quantit├Ąt, um so eine gute Grundlage zu schaffen.
Gibt es spezifische Änderungen im Trainingsansatz oder strategische Anpassungen, die du für diese Saison eingeführt hast?
Wir haben durch Videoanalysen, die uns durch das vorhandene Equipment m├Âglich sind, die Schwachstellen der vergangenen Saison analysiert und hier bereits im Wintertraining Ideen ausgearbeitet, um besser am Timing und der Technik in der Offense zu arbeiten - hier im Speziellen mit dem Fokus auf der O-Line. Ziel ist ganz klar, die erkannten Probleme der vergangenen Saison nicht mit in die neue Saison zu nehmen, sondern kontinuierlich besser zu werden.
Welche Ziele setzt du f├╝r die Jugendteams in dieser Saison, und wie spiegeln sich diese in der Vorbereitung wider?
In der U13 ist unser Ziel das Erreichen eines m├Âglichen Finalturniers. Wir wollen die J├╝ngsten in unserer Jugend mit einer guten Ausbildung in der Basis auf die kommenden Jahre und den Wechsel f├╝r den ├Ąltesten Jahrgang in die U16 vorbereiten. Und was nat├╝rlich auch nie zu kurz kommen darf: Spa├č haben am Football. Um unsere Ziele in der U13 auch nachhaltig verfolgen zu k├Ânnen, haben wir hier unseren Trainerstab um zwei motivierte Trainer erweitern k├Ânnen. Durch guten Input und neue Ideen bereiten auch sie die Spieler bestm├Âglich auf die kommende Saison vor.
In der U16 reichen wenige Worte: Nach zwei Vize-Meisterschaften in Folge wollen Spieler und Trainer endlich den ganz gro├čen Wurf schaffen und den Titel endlich nach Frankfurt holen.
Unsere U19 hat sich in den vergangenen Wintermonaten hervorragend entwickelt. Wir sind im Sp├Ątherbst hier quasi bei null angefangen und bringen es jetzt auf eine f├╝r diesen kurzen Zeitraum doch recht beachtliche Kaderst├Ąrke von knapp 30 Spielern. Die Basis dieser neuen U19-Mannschaft bilden dabei einige ehemalige U16-Spieler, die nach der letzten Saison altersbedingt in den U19-Bereich aufgestiegen sind, sowie eine Vielzahl von neu hinzugewonnenen Athleten aus Frankfurt und Umgebung. Und wir sind ├╝berzeugt davon, dass wir das Spielerpotenzial in Frankfurt damit noch l├Ąngst nicht ausgereizt haben. Wir werden unsere Bem├╝hungen weiter intensivieren, um weitere Frankfurter Jungs f├╝r unsere Mannschaft zu begeistern. Um dem gestiegenen Interesse an unserem U19-Programm gerecht zu werden, haben wir auch in diesem Bereich neue Trainer hinzugewinnen k├Ânnen und sind mit weiteren Kandidaten im Gespr├Ąch. Die neuen Trainer bereichern hierbei jetzt schon das gesamte Team mit neuen Ideen und Konzepten. Spieler und Coaches sind sich bewusst, dass es keine einfache Saison werden wird, auch wegen der vielen jungen Spieler in ihrem ersten U19-Jahr. Trotzdem sind wir stolz auf das bisher Erreichte und sind zuversichtlich, dass uns dieses junge Team viel Spa├č und Freude bereiten wird.
Kannst du uns etwas ├╝ber geplante Highlights oder besondere Events in dieser Saison, wie zum Beispiel das gemeinsame Trainingslager mit den Assindia Cardinals, erz├Ąhlen?
Mit unserer U13-Jugendmannschaft wollen wir in diesem Jahr ein bis zwei Campdays am Wochenende durchf├╝hren, um auch die J├╝ngsten optimal auf ihre kommende Saison vorzubereiten. Eventuell ergibt sich hier auch noch die M├Âglichkeit f├╝r ein kleines Vorbereitungsturnier oder Freundschaftsspiel.
Unsere U16 reist Mitte M├Ąrz f├╝r ein Wochenende zu einem gemeinsamen Training mit den Assindia Cardinals nach Essen. Wir sehen das Camp als ersten H├Ąrtetest in diesem Jahr f├╝r unsere Jungs an, um zu sehen, wie sich das Team schl├Ągt und wie sich das neu angepasste Wintertraining auf die Leistungsf├Ąhigkeit der Mannschaft ausgewirkt hat. Wir freuen uns auf ein intensives, aufschlussreiches Wochenende, von dem die Spieler und Trainer im weiteren Saisonverlauf nur profitieren k├Ânnen.
Auch unsere U19 darf Mitte M├Ąrz in den Austausch mit einem anderen Team gehen. Wir bestreiten einen gemeinsamen Campday mit der SG Fulda/Kassel, bei dem unsere jungen Spieler viele wertvolle Erfahrungen gegen fremde Spieler sammeln k├Ânnen. F├╝r viele Spieler ist es das erste Aufeinandertreffen im U19-Bereich mit einer anderen Mannschaft. Auch die Trainer sind gespannt, wie sich das neu zusammengesetzte Team schlagen wird.
Wie sch├Ątzt du die Entwicklung der Jugendteams ein und worauf freust du dich besonders in der kommenden Saison?
├ťber alle Jugendmannschaften kann ich sagen, dass sich jeder Spieler individuell entwickelt und verbessert hat - gerade einige junge Spieler haben enorme, sichtbare Fortschritte gemacht. Der Zuwachs vor allem im Bereich unserer U13 freut uns sehr und bietet so eine gute Ausgangssituation f├╝r eine erfolgreiche Saison, in der wir unsere Ziele erreichen und von Spiel zu Spiel viel dazulernen und uns stetig positiv weiterentwickeln k├Ânnen.
Wir schauen auch gespannt und voller Vorfreude auf die Saison unserer U16 und hoffen, dass wir uns mit dem starken Senior-Jahrgang in der U16 so stark verbessert haben, um uns dieses Jahr erfolgreich gegen neue, uns unbekannte Gegner behaupten zu k├Ânnen. Au├čerdem wollen wir durch die Erfahrungen dieser Saison einen guten Grundstein f├╝r das Jahr 2025 legen, in dem zahlreiche Spieler der U16 den Sprung in die U19 machen werden.
Unsere ├Ąltesten Jugendspieler ├╝bernehmen nicht nur in ihrem eigenen Bereich der U19 mehr und mehr Verantwortung, sondern unterst├╝tzen und pushen auch die j├╝ngeren Jahrg├Ąnge. Unsere erfahrensten Spieler reifen sichtlich zu F├╝hrungspersonen heran und gestalten das Training aktiv mit. Alle sind hei├č auf die anstehende Saison, in der wir mit einer eigenen U19 endlich wieder mitwirken k├Ânnen.
Alles in allem freue ich mich, dass Spieler und Coaches so gut zusammenarbeiten und ein reger Austausch stattfindet - wir profitieren alle davon, insbesondere durch den Gewinn unserer neuen Coaches.
Nat├╝rlich haben wir einen stark leistungsorientierten Ansatz in allen drei Jugenden. Wohlwissend, dass aber die beste Leistung nur mit gutem Training und zufriedenen Spielern erreicht werden kann, darf auch der Aspekt der pers├Ânlichen Weiterentwicklung jedes Einzelnen und vor allem aber der Spa├č und die Freude am Sport niemals zu kurz kommen.
­čôŞ Chris Haas Sportpics 2 
#frankfurtuniverse #interview #YouthFootballFrankfurt #DevelopmentGoals #TeamworkWins #FootballPreparation #JuniorAthletes



Dieser Artikel wurde ver├Âffentlicht am 15.02.2024 um 08:31 von: (Aktueller Stand vom 15.02.2024 um 09:09)
https://www.facebook.com/700014051410803/posts/1095819715163566