Während der hessischen Osterferien (25.03. - 12.04.2024) findet kein Training der U16- sowie U19-Tackle-Jugendmannschaft statt. Ab dem 15.04.2024 geht es geplant wieder regulär weiter mit dem Trainingsbetrieb.

Spielbericht: Offensivspektakel in Kirchdorf am 09.09.2023

Am letzten Spieltag der GFL2 Süd in Kirchdorf erlebten die Fans ein wahres Offensivspektakel, das die anwesenden Zuschauer sicher gut unterhalten hat.

1. Viertel: Ein furioser Start

Die Partie begann mit einem Paukenschlag, als Frankfurt Universe-Runningback Quin Walker beim zweiten Offensive Play des Tages einen 86-Yard-Touchdown-Lauf hinlegte. Der Extrapunkt von Eric Marrapodi war erfolgreich, und Universe ging mit 7:0 in Führung.

Doch die Kirchdorf Wildcats konterten umgehend. Jon Cole brachte das Kirchdorf-Team mit einem spektakulären 90-Yard-Kickoff-Return-Touchdown zurück ins Spiel. Der Kick von Michael Stadler war gut, und es stand 7:7.

Universe zeigte weiterhin starke Offensivleistungen, als Spielmacher Taylor Palmer einen 43-Yard-Touchdown-Pass auf Wide Receiver Felix Schulz warf. Erneut war Marrapodis Kick erfolgreich, und Universe führte mit 14:7.

Die Wildcats kämpften sich zurück, und Michael Stadler erzielte mit einem 20-Yard-Fieldgoal drei Punkte für sein Team. Es stand 14:10.

Doch auch Universe lies nicht locker. Runningback Quin Walker der an diesem Tag beachtliche 230 Rushing Yards sammelte, legte dann seinen zweiten Touchdown des Viertels hin, dieses Mal mit einem 39-Yard-Lauf. Walker führte auch die erfolgreiche 2-Point Conversion durch, und Universe ging mit 22:10 in Führung.

Nach sagenhaften 32 Punkten im ersten Viertel wirkte es ein wenig so wie als ob sich die beiden Defense Reihen schon in der Offseason befunden hätte.

2. Viertel: Wildcat-Comeback

Die Wildcats zeigten sich im zweiten Viertel entschlossen, zurückzukommen. Quarterback Tobias Kanther warf einen präzisen 28-Yard-Pass auf Receiver Jon Cole, der den Touchdown erzielte. Der Kick von Michael Stadler war gut, und es stand 17:22.

Doch Universe antwortete kurz vor der Halbzeit mit einer spektakulären Interception-Return-Touchdown von Defensive Back Gerard Bell über 75 Yards. Der Extrapunktversuch scheiterte, aber Universe führte nun mit 28:17.

3. Viertel: Die Wildcats übernehmen das Ruder

Die Wildcats erwachten im dritten Viertel zu neuem Leben. Tom Stecher erzielte einen 1-Yard-Touchdown-Lauf, obwohl die 2-Point Conversion misslang. Es stand 28:23.

Tobias Kanther und Michael Stadler sorgten für weitere Punkte für die Wildcats. Zunächst ein 10-Yard-Pass, dann ein beeindruckender 68-Yard-Touchdown-Pass. Beide Male war Stadler sicher bei den Extrapunktversuchen, und die Wildcats gingen mit 37:28 in Führung.

4. Viertel: Spannung bis zum Schluss

Das vierte Viertel versprach Spannung bis zum Schluss. Quarterback Taylor Palmer von Universe brachte sein Team mit einem spektakulären 59-Yard-Touchdown-Lauf zurück ins Spiel. Die 2-Punkte-Konvertierung misslang und es stand 37:34 für die Kirchdorfer.

Doch die Wildcats hielten dem Druck stand. Tobias Kanther warf einen 62-Yard-Pass auf Jon Cole, der seinen zweiten Touchdown des Spiels erzielte. Michael Stadler verwandelte den Extrapunkt, und der Endstand lautete 44:34.

In einem atemberaubenden Spiel behielten die Kirchdorf Wildcats die Oberhand und sicherten sich den Sieg. Man merkte beiden Mannschaften an das sie völlig befreit aufspielen konnten und am letzten Spieltag noch mal zeigen wollten was in ihnen steckt.

Wir wünschen den Kirchdorf Wildcats noch einmal alles gute zur GFL2-Süd-Meisterschaft 2023 und so wie es aussieht auch zum Aufstieg in die GFL1 nachdem die Ravensburg Razorbacks auf die Teilnahme an der Relegation verzichten werden um sich in der GFL2 wieder neu zu formieren.

Für Frankfurt Universe geht somit eine spannende und Kräfte zehrende Saison in der GFL2 Süd zu Ende bei der man wenn auch knapp am Ende doch das Saisonziel den Klassenerhalt erreichen konnte. Endlich konnte man sich als Team auf ein etwas stabilisieren und konnte im Vergleich zu den Vorjahren die Offensive Ausbeute deutlich steigern. Besonders bemerkenswert ist auch die fast 50:50 Verteilung beim Pass- und Laufverhältnis. Wenn Universe es im nächsten Jahr schafft auch mit der Verteidigung etwas Konstanter zu werden sind auch wieder Plätze in der oberen Tabellenhälfte möglich. Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich bei allen Helfern, Spielern, Trainern, Cheerleadern, Sponsoren und Partnern die uns durch diese Saison begleitet und weiterhin Universe Football in Frankfurt am Main ermöglicht haben. -#Here to stay!

Wir gratulieren den Kirchdorf Wildcats herzlich zur GFL2-Süd-Meisterschaft 2023 und zum wahrscheinlichen Aufstieg in die GFL1, da die Ravensburg Razorbacks wohl auf die Teilnahme an der Relegation verzichten werden, um sich in der GFL2 neu zu formieren.

Für Frankfurt Universe geht somit eine spannende und kräftezehrende Saison in der GFL2 Süd zu Ende. Obwohl es knapp war, wurde das Saisonziel, der Klassenerhalt, erreicht. Das Team stabilisierte sich im Vergleich zu den Vorjahren und steigerte die Offensivproduktion erheblich. Bemerkenswert ist auch die nahezu ausgeglichene Verteilung von Pass- und Laufspiel. Wenn Universe im nächsten Jahr die Verteidigung verbessern kann, sind wieder Plätze in der oberen Tabellenhälfte möglich. Ein herzlicher Dank geht an alle Helfer, Spieler, Trainer, Cheerleader, Sponsoren und Partner, die Universe Football in Frankfurt am Main ermöglicht haben. - #HereToStay!

📸 Ralf Prawatschke

#thisisgfl2football #GFL2Süd #Offensivfeuerwerk #Kirchdorf #FootballAction #UniverseVsWildcats #TouchdownFrenzy #GFL2Champions #FootballSeason #HereToStay #FootballCommunity #seasonending


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 11.09.2023 um 21:55 von:
https://www.facebook.com/571869868313033/posts/709525701214115